Samstag, 11. Dezember 2010

Ein trauriger Tag

Heute ist ein trauriger Tag... wir mussten heute unsere älteste Katze... unsre "Quitania von Mogador" genannt Quitte... einschläfern lassen. Im Februar nächsten Jahres wäre Sie 17 Jahre alt geworden und war eigentlich immer gesund.
Das war Sie noch dieses Jahr im Sommer...

... und das war letzte Woche.

Sie hat in den letzten 2 Monaten ziemlich körperlich abgebaut und in den letzten 3 Tagen hat uns ständig einer vor die Toilette gepinkelt. Nur, bei 4 Katzen muss man erstmal rauskriegen, wer das war!?!?! Also haben wir gut aufgepasst... und gestern kam dabei unsre Quitte heraus. Heute morgen sind wir dann zum Tierarzt und wir hatten schon so eine Vorahnung.

Nun.... Sie hatte wahrscheinlich Blutkrebs und das ist laut Tierarzt schwer feststellbar. Auf jeden Fall waren die Werte alle sehr schlecht und das Blut war schon fast hell wie Wasser. Also keine Chance.... und somit war es für Sie besser!!!

Wir haben das schon so oft miterlebt und trotzdem tut es immer wieder weh! Aber jetzt hat Sie Ihre Ruhe, keine Schmerzen mehr und alles ist gut!

Ich wünsche Euch Allen trotzdem einen schönen 3. Advent
und sende liebe Grüße

PuNo/Monika

Kommentare:

BiWuBär hat gesagt…

Das tut uns leid zu hören... aber immerhin hat sie ein schönes Zuhause gehabt und ein stattliches Alter erreicht... schwacher Trost, wissen wir...

Ganz liebe Grüße
Flutterby und Birgit

Simone hat gesagt…

ach Puno, das tut mr leid, hab sie doch im september erst noch gestreichelt, aber sie hatte ein wunderbares katzenleben....ich drück dich ganz fest, simi

Lataina hat gesagt…

So sorry to hear about your cat. Warm wishes.....

Ascension hat gesagt…

Siento mucho lo de tu gatito, se les coge muchisimo cariño y es dificil perderlos.
besitos ascension

Patty hat gesagt…

Monika, I am so sorry for your loss!

contar hat gesagt…

Los pequeños amigos nos dan alegrías y suelen darnos el mal trago de verlos irse pues sus vidas suelen ser mas cortas que las nuestras.
es una pena pero mejor que muriese sufriendo.
un abrazo

Die kleinen Freuden und Freunde geben uns oft geben uns die falsche Getränk zu sehen, sie zu verlassen, weil ihr Leben in der Regel kürzer als die unsrigen sind.
es ist eine Schande, aber besser zu Schmerzen sterben.
eine Umarmung

KC-Design hat gesagt…

Das tut mir so leid!
Es ist immer ganz furchtbar ein geliebtes Tier zu verlieren.
Viele liebe tröstende Grüße,
Karin